Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das AHHA-Team

März

 Workshop-Modul 3
Magie für Neue Menschen

Sa. 14. März
13:00 - ca. 18:00 Uhr


 Exkursion
Neue-Erde-Platz
Bodanrück

Magisch wirksam in unruhigen Zeiten

Darf derzeit leider nicht durchgeführt werden!

Sa. 28. März
14:00 - ca. 17:30 Uhr

April/Mai

 Workshop-Modul 4
Magie für Neue Menschen

Sa. 04. April
13:00 - ca. 18:00 Uhr


Seminar
Odilienberg & Taennchel
SEIN und WERDEN
Findet nicht statt !!!
19.April - 05.Mai

Juni

 

Workshop/Vortrag
Region Merzig /Saarland
19. - 21. Juni
2 Workshops plus Vortrag
Neuer Mensch und Neue Erde - Das große Abenteuer unserer Zeit

 

Juni/Juli

 Kraftortreise

NATUR PUR
Region Filzmoos
Österreich

Findet nicht statt !!!
27. Juni - 04. Juli


Wer an Kraftorten der neuen Zeit in seiner Region interessiert ist oder Vorträge, Workshops oder Seminare für das kommende Jahr mit uns organisieren möchte, kann uns gerne kontaktieren, damit wir entsprechende Termine vereinbaren können.


 Zähler seit 31.07.2018

Mit dem kostenlosen
DIE WANDERMAGIER-Newsletter, erhältst du in unregelmäßigen Abständen Informationen, die deinen Horizont erweitern und dich inspirieren können. Deine E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Du gehst keinerlei Verpflichtungen ein und kannst den Newsletter jederzeit selbständig wieder abbestellen.

 Unsere Bücher

... unser neuestes Buch!

 NEUER MENSCH UND NEUE ERDE TEIL 2
Das Abenteuer geht weiter

Haben die Autoren mit dem ersten Teil von NEUER MENSCH UND NEUE ERDE die Basis für das grundlegende Verständnis von Erdwandel und des dringend erforderlichen Bewusstseinssprunges der Menschheit gelegt, so geben sie in dieser Fortsetzung zahlreiche vertiefende Informationen weiter, die es dem Leser leicht machen, den Wandel freudig mitzugestalten und als ganz besonderes Abenteuer zu begreifen. Die Welle rollt!


 

Direktbestellung hierDirektbestellung hierNEUER MENSCH UND NEUE ERDE
Das große Abenteuer unserer Zeit

Befindet die Menschheit sich aktuell innerhalb des größten Abenteuers ihrer Zeit?

Erleben wir sowohl die Geburt einer Neuen Erde, als auch die des Neuen Menschen?

Bricht unser Weltbild wie ein Kartenhaus in sich zusammen, da es auf falschen Annahmen und veralteten Glaubens -sätzen aufgebaut ist?

Hier mehr


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

LEBENSQUELLE ODILIENBERG

Das magische Praxisbuch über Naturtherapie mit und an Kraftorten, anschaulich erklärt am Beispiel des Landschaftstempels Odilienberg.

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

BODENSEE - HEILIGE LANDSCHAFT DER GÖTTIN

Geomantische Spurensuche nach Kraftorten am Bodensee

Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

WUNDERLINGE - SCHLANGENEIER DER DRUIDEN?

Entdecke das Geheimnis dieser wundersamen "Baumknollen"

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierZURÜCK IN DIE EINHEIT

Kontakte mit Naturwesen und Wunderlingen

Info



Versandkostenfreie Direktbestellungen über den Verlag Tredition bedeuten für uns die doppelte Marge - Unterstützung, die nichts kostet!

 

Stürmische Zeiten

Veröffentlicht am 06.03.2020

Stürmische ZeitenStürmische Zeiten

Seit Beginn dieses Jahres sind wir tief in die Welt der Magie eingetaucht - vor allem die Workshop-Reihe Magie für Neue Menschen war "Schuld" daran. Obschon noch viele andere Dinge unsere Aufmerksamkeit einforderten, so hielt uns diese "Arbeit" in sehr guter Anbindung mit unseren schöpferischen Kräften und verlieh uns somit ungeahnte Kräfte.

Doch als wir schließlich den Haushalt von Andreas Vater auflösen mussten, änderte sich die Situation. Die Auseinandersetzung mit den vielen materiellen Dingen schien nicht nur den Zugang zur magischen Welt zu erschweren, sondern sogar ein für Naturwesen unangenehmes Energiefeld entstehen zu lassen, dass diese vor mir zurückweichen ließ. Klare Sache, dieses Thema war ein Fall für Pan, den Gott der Natur und des Waldes.

Pan:
"Kontakte auf feinstofflicher Ebene werden durch verdichtete Energie, wie Materie es ist, natürlich beeinträchtigt. Dein Bewusstsein kann nicht gleichzeitig dicht und licht sein - kein Zustand ist besser oder schlechter als der andere, doch kannst du sie eben noch nicht gleichzeitig einnehmen. Prinzipiell wäre dies zwar möglich - schließlich sind sie beide real - dennoch ist das chronologische Nacheinander unterschiedlicher Bewusstseinszustände der Normalfall.

Du magst meditieren, beten oder träumen und dabei einen Bewusstseinszustand erreichen, der dich weiter und klarer werden lässt, doch sobald auch nur das Telefon klingelt, verändert sich das auf der Stelle. Tag und Nacht verändert sich dein Bewusstsein unentwegt, doch selten wirst du gleichzeitig dichtes und lichtes Bewusstsein erleben.

Naturwesen und viele andere Wesen, mit denen du nur Kontakt aufnehmen kannst, wenn du ein lichteres Bewusstsein einnimmst, weichen tatsächlich vor dir zurück, wenn dein Bewusstsein wieder dichter wird. Nicht etwa deshalb, weil daran etwas schlecht wäre oder sie Angst vor dir bekommen, sondern deshalb, weil sie in einem solchen Energiefeld nicht leben können - sie werden davon durcheinander gewirbelt und regelrecht erschlagen, und daran können sie schlichtweg nichts ändern.

Umgang mit Dingen hat häufig völlig andere Auswirkungen, als Aufenthalt in der Natur, doch hat das weniger mit den Dingen zu tun, als mit der Einstellung zu ihnen - auch ein Raum voller Dinge kann ein magischer Raum sein. Je mehr Aufmerksamkeit die Dinge jedoch an sich binden, desto mehr Einfluss nehmen sie - hier gilt es achtsam zu sein. Je mehr Widerstand du der Auseinandersetzung mit unumgänglichen Situationen entgegensetzt, desto dichter wird dein Bewusstsein werden - nimm sie an und alles wird gleich leichter.

Natürlich empfindest du lichtes Bewusstsein als nährender und erfüllender und möchtest in diesem Zustand verbleiben - doch du bist hier, um licht und dicht miteinander zu verbinden,  Himmel und Erde miteinander zu vereinen. So, wie keine Seite es verdient abgelehnt zu werden, sollte auch keine bevorzugt werden. Wichtig ist einzig, ein gesundes Gleichgewicht zu bewahren - und genau hier scheitern viele Menschen.

Während die einen ihr Glück im Konsum suchen, entschweben andere in abgeklärte, geistige Welten - beides ist ungesund und zeugt von Widerstand gegen das Leben. Solange einem Menschen dieses Ungleichgewicht nicht bewusst wird, lässt sich nicht viel ausrichten. Vermutlich wird er erkranken müssen, um zu erwachen. Wer jedoch bemerkt, dass er sich verirrt hat, kann jederzeit neue Entscheidungen treffen und andere Wege einschlagen."

Nun, eine Haushaltsauflösung ist relativ schnell überstanden und das verlorengegangene Gleichgewicht leicht wieder hergestellt, doch wie sieht es aus, wenn um uns herum das Leben immer chaotischer wird?  Ob Corona, 5G,  Flüchtlingskrise, Wirtschaftslage, Umweltverschmutzung oder Weltpolitik - wie können wir im Gleichgewicht bleiben, wenn die Welt verrückt zu spielen scheint?

Die weise Stimme, die in jedem von uns wohnt, gibt Antworten auf Fragen dieser Art - hier ein mitgeschriebenes Selbst-Gespräch:  

"Die Zeiten sind stürmisch und wechselhaft. Zentrierung im eigenen göttlichen Kern ist jetzt die einzige Konstante, die euch ständig zur Verfügung steht - dicht gefolgt von Aufenthalten in der Natur. In der Natur begegnet ihr natürlichen Rhythmen, Geräuschen und Verhaltensweisen - sie ist nicht unbedingt leise, entspannt und friedlich, Natur kann mitunter laut, hektisch und aggressiv sein - doch wird sie euch immer mit wahrem Leben verbinden: Mit der Erde, mit Magie und Schöpfung.

Die veralteten, sterbenden menschlichen Systeme dagegen versetzen euch in ständige Alarmbereitschaft. Diese Systeme widersetzen sich dem unvermeidlichen Untergang und richten dabei großen Schaden an. Der Todeskampf der sterbenden Systeme ähnelt einer Schlacht wütender Riesen - blindwütig schlagen sie um sich. Es ist ihnen gleich, was sie  zerstören, sie kennen weder Mitgefühl noch Verantwortung. Entartet und entstellt, sind sie zu unnatürlich aufgeblähten und unheilbar kranken Geschöpfen geworden. Von ihnen habt ihr nichts Gutes mehr zu erwarten - das Leben selbst hat sich bereits aus ihnen zurückgezogen. Lasst sie toben und haltet euch fern von ihnen.

Fernhalten bedeutet, diese Wesen - die Machtspiele der sterbenden Systeme - nicht zu euch hineinzulassen, euch gefühlsmäßig nicht darin zu verwickeln. Tut, was in eurer Macht steht, um Reichweite und Einfluss der Ungeheuer zu begrenzen, doch verwickelt euch nicht in ihren Fängen. Kommt ihnen nicht zu nah, schenkt ihnen nur die Aufmerksamkeit die nötig ist - wie einem Sturm, der vorüberziehen wird.

Behaltet die Riesen im Auge, doch spielt eure eigenen Spiele, singt eure eigenen Lieder - Spiele und Lieder, die ihr im Inneren findet. Diese spielt und singt mit Herz und Seele, Leib und Geist.

Natürlich könnt ihr im allgemeinen Chaos auch  umkommen - umkommen könnt ihr immer - doch dies ist nicht der zentrale Punkt. Wichtig ist einzig, wie ihr euer Leben lebt, was ihr mit der Zeit anfangt, die euch gegeben ist. Wollt ihr zum Spielball dieser hohlen, sterbenden "Riesen" werden oder entscheidet ihr euch für das Leben?

Lauscht nach innen, spürt den Herzschlag der Erde und des Lebens in euch selbst - ihre Rhythmen, Klänge und Lieder. Ihnen schenkt eure Aufmerksamkeit, ihnen schenkt eure Liebe, und der Boden unter euren Füßen wird grün und lebendig sein, während die Bühne der sterbenden Giganten zusammenbricht."

Ein Schlusswort von Pan möchten wir euch nicht vorenthalten:

"Viele Menschen verlieren derzeit endgültig die Anbindung an ihre innere Weisheit, doch ebenso viele wenden sich jetzt endlich wieder nach innen. Die, die der Angst erliegen, geraten in einen höchst manipulierbaren Zustand - und die, die in sich selbst zurückkehren, erlangen die innere Macht der Souveränität.

Ich sehe sehr viel Unruhe und Chaos, aber auch große Chancen für tiefe Wandlung. Solche Zeiten sind immer beunruhigend und natürlich auch zerstörerisch, doch anders ist die Wandlung solch starrer Systeme, wie ihr sie erschaffen habt, kaum noch möglich. Ihr würdet euch allen einen großen Gefallen tun, wenn ihr den Wandel und seine Begleiterscheinungen begrüßen würdet, statt ihn verhindern zu wollen. Auch hier will nur ein verlorengegangenes Gleichgewicht wieder hergestellt werden."

 

Was Aufenthalte in der Natur angeht, so ist dies selbstverständlich ein Fall für DIE WANDERMAGIER. Mit einer Exkursion in der Region Konstanz/Litzelstetten bieten wir am 28. März einen Termin in der Bodenseeregion an. Der Odilienberg lädt in der Zeit von 29. April - 03. Mai zu einem Seminaraufenthalt ein. Und auch im Juni und im Juli gibt es Gelegenheiten für berührende und zentrierende Naturaufenthalte.

Wir freuen uns auf euch!

 

Wenn du über unsere Aktivitäten und Angebote informiert werden möchtest, dann abonniere doch den DIE WANDERMAGIER-Newsletter,
natürlich unverbindlich und kostenlos. 

 

 

© Heike Antons