Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.

 

Das AHHA-Team

August

 Genusswandern
& Kraftorte

Region Heiligenberg

Sa. 30. August
13:00 - ca. 18:00 Uhr
Info & Anmeldung

September

Exkursion zu Kraftorten der neuen Zeit

Region Engen/
Hegau

Sa. 21. September
14:00 - ca. 17:30 Uhr
Anmeldung

Geplante Kraftorte:
Platz mit der Energie der Neuen Erde/Planetenfokus


SEIN UND WERDEN
Neuer Mensch und Neue Erde in der Praxis
Seminar an den Kraftorten
Odilienberg (Berg der Göttin)
& Taennchel (Berg der Götter)

26.- 29ter September
Infos und Anmeldung

Oktober

Exkursion zu einem Kraftort der neuen Zeit

Region Benken/
Wildensbuch/Schweiz

Sa. 19. Oktober
14:00 - ca. 17:30 Uhr
Anmeldung

November

Exkursion zu einem Kraftort der neuen Zeit

Region Dettingen/
Bodanrück

Sa. 16. November
14:00 - ca. 17:30 Uhr
Anmeldung


Wer an Kraftorten der neuen Zeit in seiner Region interessiert ist oder Vorträge, Workshops oder Seminare für das kommende Jahr mit uns organisieren möchte, kann uns gerne kontaktieren, damit wir entsprechende Termine vereinbaren können.


 Zähler seit 31.07.2018

Mit dem kostenlosen
DIE WANDERMAGIER-Newsletter, erhältst du in unregelmäßigen Abständen Informationen, die deinen Horizont erweitern und dich inspirieren können. Deine E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und selbstverständlich nicht an Dritte weitergegeben. Du gehst keinerlei Verpflichtungen ein und kannst den Newsletter jederzeit selbständig wieder abbestellen.

 Unsere Bücher

... unser neuestes Buch!

 NEUER MENSCH UND NEUE ERDE TEIL 2
Das Abenteuer geht weiter

Haben die Autoren mit dem ersten Teil von NEUER MENSCH UND NEUE ERDE die Basis für das grundlegende Verständnis von Erdwandel und des dringend erforderlichen Bewusstseinssprunges der Menschheit gelegt, so geben sie in dieser Fortsetzung zahlreiche vertiefende Informationen weiter, die es dem Leser leicht machen, den Wandel freudig mitzugestalten und als ganz besonderes Abenteuer zu begreifen. Die Welle rollt!


 

Direktbestellung hierDirektbestellung hierNEUER MENSCH UND NEUE ERDE
Das große Abenteuer unserer Zeit

Befindet die Menschheit sich aktuell innerhalb des größten Abenteuers ihrer Zeit?

Erleben wir sowohl die Geburt einer Neuen Erde, als auch die des Neuen Menschen?

Bricht unser Weltbild wie ein Kartenhaus in sich zusammen, da es auf falschen Annahmen und veralteten Glaubens -sätzen aufgebaut ist?

Hier mehr


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

LEBENSQUELLE ODILIENBERG

Das magische Praxisbuch über Naturtherapie mit und an Kraftorten, anschaulich erklärt am Beispiel des Landschaftstempels Odilienberg.

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

BODENSEE - HEILIGE LANDSCHAFT DER GÖTTIN

Geomantische Spurensuche nach Kraftorten am Bodensee

Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierDIE BUCH-REZENSION

WUNDERLINGE - SCHLANGENEIER DER DRUIDEN?

Entdecke das Geheimnis dieser wundersamen "Baumknollen"

Gibt es auch als E-Book!
Info


Direktbestellung hierDirektbestellung hierZURÜCK IN DIE EINHEIT

Kontakte mit Naturwesen und Wunderlingen

Info



Versandkostenfreie Direktbestellungen über den Verlag Tredition sind für uns eine große Unterstützung, da unsere Marge sich dadurch verdoppelt - doch natürlich können die Bücher auch überall im Buchhandel und online bestellt werden.

Zwischenzeit für Gaia-Arta

Veröffentlicht am 02.08.2019

Neue Botschaften der ErdeNeue Botschaften der ErdeLängere Zeit ist es inzwischen her, dass ich Dialoge über den Erdwandel veröffentlicht habe, weshalb ich heute ein wenig ausholen möchte.

Bereits Anfang Mai führte ich einen Dialog mit Gaia-Arta, der anders verlief, als ich es von ihr gewohnt war. Ich wollte wissen, ob die Geburt der Neuen Erde inzwischen vollständig abgeschlossen sei, doch ihre Antwort war kaum vernehmbar, ein Hauch nur.

Ja und Nein. Zwischenzeit ist es, was jetzt ist. Wie ein Traum.
(Dann verstummt sie.)

"Gaia-Arta?"

Ich verwandle mich, bin ganz bei mir, kann jetzt nicht sprechen. Lass mich in Ruhe. Später wieder, jetzt nicht.

Ich beschließe, mich an Pan zu wenden, den Gott des Waldes und der Natur, um herauszubekommen, was mit Gaia-Arta los ist.

"Pan, weißt du, was mit der Erde gerade geschieht?"

Das hat sie doch gesagt, sie verwandelt sich nun endgültig und unumkehrbar.

"Die Neue Erde ist also manifestiert?"

Es fehlt nur noch ein weniges. Die Alte ist beinah vollständig in der Tochter aufgegangen - nur Fragmente ihres Bewusstseins sind noch spürbar - die Tochter jedoch träumt noch. Ganz in sich gekehrt nimmt sie die Alte in sich auf. Zwischenzeit eben, wie sie gesagt hat.

"Ich hatte gedacht, dass das Ende dieser Geburt spürbarer werden  würde - sogar richtig ungemütlich. Jetzt geschieht das alles ganz still?"

Warte, bis die Tochter den Traumzustand verlässt und ihre Glieder auszustrecken beginnt. Es wird schon noch ungemütlich genug werden.

"Kennt die Tochter uns denn dann noch? Weiß sie, wer ihre Freunde sind?"

Hast du etwa Angst? Und doch wünschst du dir den Wandel. (Gelächter) Dieser Wandel muss geschehen, das Leben gänzlich in die Tochter gehen. Das ist kein sanfter Prozess, eher ein wilder, da es sich um sehr viel Lebensenergie handelt. Wenn es wieder ruhig wird, magst du wieder mit Gaia-Arta sprechen, doch jetzt ist Zwischenzeit.

--------------------------

Seit Mai also wissen wir um diese Zwischenzeit, hatten aber zunächst noch keine Erfahrungen mit den damit verbundenen Auswirkungen. Mitte Mai waren wir dann mit zwei Workshops im Taunus unterwegs und stellten dort zum ersten Mal fest, dass es einen Unterschied machte, ob wir uns beim Austesten des dort aufgesuchten Herz-Chakras auf Neue oder auf Alte Erde ausrichteten. Es zeichneten sich jeweils völlig unterschiedliche Vitalitätswerte ab, was wir inzwischen auch an zahlreichen anderen Herz-Chakras überprüfen und bestätigen konnten.

Bei Ausrichtung auf die Alte Erde sind die gemessenen Vitalitätswerte generell extrem niedrig, doch bei Ausrichtung auf die Neue Erde zeigen die gleichen Herz-Chakras durchweg sehr hohe Werte an, was einerseits irritierend sein mag, da wir uns geografisch unverändert am selben Platz befinden, was andererseits aber auch deutlich macht, dass die energetischen Strukturen der Alten Erde an Kraft verlieren, während die der Neuen Erde immer vitaler werden.

Den ganzen Juni hindurch wirkte Gaia-Arta weiterhin seltsam introvertiert und nahezu verträumt. Zwar reagierte sie darauf, wenn ich Kontakt mit ihr aufnehmen wollte, doch kam es mir so vor, als könnte sie sich nicht so recht konzentrieren. Anfang Juli führte ich deshalb einen weiteren Dialog mit Pan.

"Pan, magst du mir sagen, weshalb Gaia-Arta so unansprechbar ist?"

Unansprechbar ist sie nicht, doch auch nicht besonders aufnahmefähig und gesprächsbereit. Du weißt, dass Zeit für Gaia-Arta etwas anderes ist, als für Erdenmenschen. Du magst ungeduldig auf Veränderungen warten, sie jedoch hat keine Eile. Ihre endgültige Wandlung in die manifestierte Neue Erde dauert so lange, wie sie eben dauert. Ist es geschehen, dann wird dies für euch plötzlich geschehen, da ihr den Übergang nur selten bewusst miterleben werdet.

"Wird von diesem Wandel die ganze Erdenmenschheit betroffen sein?"

Im Grunde schon, doch Menschen übersehen gerne, was sie nicht sehen wollen. Deshalb wird sich für die meisten Menschen nichts ändern, obwohl sie in einer Welt leben, die nur noch aus Erinnerungen und gegenseitiger Bestätigung besteht.

Da die bisherige Erdenrealität von Gaia-Arta mit Lebensenergie gespeist wurde, erlangte sie glaubwürdige Realität für euch, doch da diese Lebensenergie schon bald uneingeschränkt in das Neue-Erde-Bewusstsein fließt, wird die alte Realität einen Großteil ihrer Lebendigkeit verlieren. Spürbar für jeden, doch immer steht es euch frei, an der Illusion der alten Realität festzuhalten. Dies wird der größte Teil der Menschheit tun, während einige von euch die Lanze für das Neue brechen werden.

"Woran merken wir, wenn es so weit ist - worauf sollen wir warten?"

Niemand von euch soll auf Gaia-Arta warten. Ihr seid hier, um der Menschheit einen Dienst zu erweisen - jetzt und hier. Wenn ihr auf Gaia-Arta wartet, erweist ihr ihr einen schlechten Dienst. Sie tut, was sie tun muss und ihr solltet es genauso halten.

-----------------

Im Juli fragten wir uns, ob die zahlreichen, teilweise heftigen Erdbeben, die überall auf dem Globus auftraten, eine tiefere Bedeutung in Bezug auf den Erdwandel haben. Erneut wandte ich mich stellvertretend an Pan.

"Pan, sind die zahlreichen Erdbeben ein Anzeichen für den letzten Schritt im Wandel von Gaia-Arta?"

Erste Anzeichen dafür, dass sie die Wandelzeit beinah durchlaufen hat und beginnt, sich zu recken und strecken, wie nach einem langen Schlaf. Fortan ist die Erdenrealität, die euch vertraut ist, nur noch Erinnerung, die ausschließlich dadurch weiterlebt, dass ihr sie mit Aufmerksamkeit und Energie versorgt. Sobald Gaia-Arta diesen Wandel durchlaufen hat, wird es für sie keine Alte Erde mehr geben, nur noch die Neue. Sobald ihr euren eigenen aktuellen Wandel angenommen habt, werdet auch ihr als Neue Menschheit weiterleben.

"Im Außen kann ich vom Wandel in etwas Neues nichts erkennen."

Ganz gleich, wie dir das Außen erscheinen mag, es liegt auch an dir, wie die Erdenmenschheit sich weiterentwickelt.

"Mir scheint, dass es schon immer vereinzelte Menschen gegeben hat, die die Geschicke der gesamten Menschheit beeinflusst haben. Diese wurden später oft als Philosophen und Weise gepriesen und zitiert, obwohl sie die Menschheit als solche offensichtlich nicht verändert haben."

Doch, das haben sie, sonst würde sich heute niemand mehr an das erinnern, wovon sie gesprochen haben. Sie sind tief ins Gedächtnis der Menschheit hineingesunken und wirken bis heute. Du erwartest einen plötzlichen und gänzlichen Wandel der gesamten Erdenmenschheit, dabei entsteht Wandel immer durch Einzelne, die unvergessen bleiben, selbst dann, wenn niemand sich mehr an sie erinnert.

Du bist der Wandel! Wenn du ungeduldig bist, dann wandle dich auf der Stelle und die Neue Menschheit beginnt für dich. Wandel braucht seine Zeit und diese Zeit gilt es geduldig abzuwarten, doch auf den Wandel warten zu wollen, wo doch jeder selbst der Wandel ist, wie verrückt ist das denn?

---------------

Selbstverständlich hat diese Aussage Andreas und mich dazu bewogen, den Workshop, den wir im Juli am Herz-Chakra von Europa veranstaltet haben,  in diesem Sinne zu nutzen. EIN STARKES HERZ FÜR EINE NEUE MENSCHHEIT war das Motto, und es war sicher unvermeidlich, dass wir an diesem Ort mit einigen europäischen Konfliktthemen in Resonanz gingen. Gelöst haben wir sie jedoch im Neue-Erde-Bewusstsein und als Neue Menschen, was ein wahrlich beglückendes Erleben war.

Neue Erde ist offensichtlich nichts, was geografisch festzumachen ist, sondern eine Sache des Bewusstseins. Dies wiederum bedeutet, dass du und ich darüber mitentscheiden können, in welchem Energiefeld wir uns jeweils bewegen, weil wir der Wandel sind - und das ist wahrlich eine frohe Botschaft!

Wie es augenblicklich um Gaia-Arta bestellt ist? Ein wenig Geduld noch! Im kommenden Newsletter werden wir euch berichten.

 

 

 

Wenn du über unsere Aktivitäten und Angebote informiert werden möchtest, dann abonniere doch den DIE WANDERMAGIER- Newsletter,
natürlich unverbindlich und kostenlos.
 


©
Heike Antons